Eat.ch

Produktivität des Personals

Haben Sie alle Faktoren berücksichtigt, die sich auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken? Hier ist ein Leitfaden.

Das Personal ist wichtiger als die Aktionäre und Investoren, ja sogar wichtiger als die Kundschaft, denn es ist das Personal, das Dein Restaurant zum Laufen bringt. Wie gut die Mitarbeiter geschult sind und wie effizient sie sind, kann das Schicksal Deines Restaurant bestimmen.

Unmotiviertes Personal kann zum Verhängnis werden, darum ist es zentral, dass das Personal stets motiviert ist. Du solltest Dein Personal schulen, Anreize für Deine Ziele schaffen und dafür sorgen, dass alle Mitarbeiter informiert sind über die geschäftlichen Erfolge und Misserfolge Deines Restaurant.

Wie findest Du das optimale Gleichgewicht in Bezug auf Mitarbeiter? Gerne gebe ich Dir einige Ratschläge dazu. Abhängig von der Restaurantgrösse variiert die Anzahl Angestellte. Ein grosses Restaurant mit vielen Tischen braucht mehr Kellner als Kassierer. Wieviele Gäste das Restaurant besuchen hängt von vielen Faktoren ab, mal mehr, mal weniger. Zum Beispiel verringert schlechtes Wetter in der Regel die Anzahl Gäste im Restaurant, während bei schlechtem Wetter mehr Leute Essen nach Hause bestellen. An solchen Tagen solltest Du dafür sorgen, etwas weniger Kellner und mehr Auslieferer zur Verfügung zu haben. Wenn es regnet, gibt es 50% mehr Onlinebestellungen, also solltest Du grob damit rechnen, dass doppelt so viel online bestellt wird. Du solltest auch damit rechnen, dass Auslieferungen bei schlechtem Wetter längern dauern wird. Folglich wird der schlaue Restaurantbesitzer bei schlechtem Wetter mit zusätzlichen Bestellungen und langsameren Auslieferungszeiten rechnen.

Umgekehrt ist es an einem wunderschönen Dienstagabend möglich, dass viel mehr Leute sich kurzfristig zum Restauranbesuch entscheiden, anstatt Zuhause zu bestellen. An schönen Tagen empfiehlt es sich, etwas weniger Lieferpersonal und dafür mehr Servicepersonal einzuplanen. Die Zusammenstellung Deines Personals an voraussehbare Situationen anzupassen hilft, das optimale Verhältnis herzustellen und unnötige Personalkosten einzusparen.

Aber wie kannst Du im Voraus wissen, wieviele Angestellte Du am Morgen, Mittag und Abend brauchst? Natürlich brauchst Du dafür historische Daten. Führe Statistik darüber, wann Dein Restaurant am vollsten ist, wann Du am meisten Arbeit hast. Hast Du am Montagmorgen mehr Online-Bestellungen oder mehr Gäste im Lokal? Wenn am Abend nach 21 Uhr kaum mehr bestellt wird, brauchst Du wirklich zwei Köche in der Küche? Wenn Du um 19 Uhr eine Bestellung erhälst, wieviel Personal brauchst Du, um die rohen Zutaten in ein leckeres Gericht zu verwandeln? Du brauchst Küchenpersonal und Auslieferer, aber wieviel Zeit wird ins Kochen und Ausliefern investiert? Und wie kannst Du das effizienter gestalten?

Als EAT.ch-Partner kannst Du jederzeit im Gespräch mit unserem Regionalleiter an diese Informationen gelangen. Wir können Dir ganz genau ausweisen, welches Deine geschäftigsten Tage sind, wieviele Bestellungen Du pro Stunde erhälst, und welches die lukrativsten Tage und Uhrzeiten sind (für die Du unbedingt vorbereitet sein solltest). Weiter können wir Dir auch sagen, aus welchem Gebiet Deine Bestellungen kommen. Solche und noch viel mehr Daten helfen, Dein Geschäft noch besser zu verstehen, um Dein Personal und die Schichten optimal einzuteilen und Personalkosten effizienter in Verkaufszahlen umzusetzen. Diese Daten helfen auch, wichtige Auslieferungsrouten zu erkennen und allenfalls einen Fahrer nur dafür einzuteilen, oder die Wahl der Auslieferungsfahrzeuge anzupassen (zum Beispiel zwei Fahrräder für kurze Strecken und ein Motorrad für grössere Entfernungen).

Bitte verstehe mich nicht falsch: Ich möchte nicht, dass Du Dein Personal ständig unter Zeitdruck setzt, um deren Arbeitszeiten zu verringern. Zuviel Stress kann die Qualität gefährden, was Du auf keinen Fall willst. Wenn Du Auslieferer unter Zeitdruck stellst, werden sie womöglich Abkürzungen über holprige Gassen nehmen, was zu Bussen führen kann oder zu mehr Pizzaschnitten, als der Kunde hätte erhalten sollen. Viel eher will ich vermitteln, dass Du realistisch berechnen solltest, wieviele Ressourcen Du pro Bestellung brauchst, und wann Du diese Ressourcen genau brauchst. Stelle sicher, dass immer genug Personal vorhanden ist und nie zuwenig. Es geht darum, das perfekte Gleichgewicht zu finden!

Bereit, Teil der EAT.ch Community zu werden?

Telefon

0848 74 99 21

Email

sales@eat.ch