Eat.ch

Gerüche im Restaurant

Keiner will in einem stinkigen Restaurant essen. Wir helfen Dir, schlechte Gerüche in Deinem Restaurant unter Kontrolle zu bringen.

Im Idealfall duftet Dein Restaurant so wie frisch gebackene Brötchen am Morgen. Der gute Duft strömt durchs Restaurant und heraus auf die Strasse, was den Appettit jedes Passanten anregt und die Magen zum Knurren bringt. Der Geruchssinn ist einer unserer wichtigsten. Wer das nicht ausnützt, der lässt sich viel entgehen.

Aber gute Düfte nicht zu nutzen ist noch kein Problem. Ein Problem ist, wenn die Gerüche aus Deinem Restaurant die Kunden fernhält.

Jede Münze hat zwei Seiten, so auch Gerüche. Duftet es gut, wirst Du mehr Kunden anziehen. Riecht es schlecht, wird kein Kunde lange bleiben. In jedem Fall ist ein angenehmer Duft für jedes Geschäft wichtig. Für Restaurants ist es unerlässlich! Hier wollen Leute Essen. Wenn da irgendetwas faul riecht, sagen uns unsere Instinkte, dass wir diesen Ort vermeiden sollten. Darum will ich auf den Geruch von Fett und Öl eingehen, der sich über die Zeit in Deinem Restaurant ausbreiten kann.

Riecht es stark, heisst das, dass Dein Restaurant keine gute Lüftung hat. Besonders im Winter, wenn Fenster nicht einfach weit geöffnet werden können, kann es von Tag zu Tag schlimmer werden. Da sich unsere Nasen schnell an Gerüche anpassen und fast nur Geruchsänderungen wahrnehmen, kann es gut sein, dass Du wie auch das Personal das gar nicht merken, während Kunden beim Hereinspazieren davon erschlagen werden.

Sofern der Kunde nicht sogleich wieder herausläuft, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er lange in Deinem Restaurant verweilen wird. Das verringert die Möglichkeiten für Upselling und reduziert Deinen Profit. Und es sind nicht nur die fehlenden Kunden, die den Profit schmälern: Du wirst auch feststellen, dass die Küchenutensilien viel kürzere Lebensspannen haben.

Wenn die Luft nicht gut zirkuliert, dann bildet das Fett eine Schicht über der gesamten Ausrüstung und Einrichtung. Über die Zeit zersetzt sich dieses Fett, was die Oberflächen beschädigt und die Lebensspanne verringert, ganz zu schweigen davon, dass ideale Bedingungen für Bakterien geschaffen werden. Die professionelle Ausrüstung zu ersetzen, kostet bekanntlich nicht wenig.

Darum sollte einleuchten, warum eine gute Durchlüftung in Deinem Restaurant zentral ist für Deine Profite. Was also ist die Löstung?

Ganz einfach: Du brauchst ein (besseres) Abluftsystem. Eines, das genug Kraft hat, die Luft in der Küche mindestens 30 Mal pro Stunde zu erneuern. Um entscheiden zu können, wieviel Leistung Du brauchst, musst Du einfach die Küche ausmessen. Wenn Du weisst, wieviel Kubikmeter Deine Küche misst, dann kannst Du auch die richtigen Geräte besorgen. Oder aber Du wendest Dich an Lüftungsprofis, die sich Dein Restaurant gesamtheitlich anschauen. Das ist natürlich noch besser, da Experten viel besser wissen, welches Abluftsystem am besten geeignet ist und wo es platziert werden soll. Es schadet auch nicht, Kohlefilter mit Ionisierung einzubauen, um die Luft zu filtern.

Falls Du jetzt denkst, dass Profis kommen zu lassen viel zu teuer ist, dann kann ich Dir versichern, dass Du Dich irrst. Was teuer ist, das sind die vielen Kunden, die nie mehr wiederkommen werden, die nie wieder bei Dir bestellen werden und die anderen nur Horrorgeschichten über Dein Restaurant berichten, ganz zu schweigen von der regelmässigen Rechnungen für die teure Ausrüstung, die Du wirst ersetzen müssen, weil sich über die Jahre Fettschichten angesetzt haben. Wenn Du diese Kosten hochrechnest, dann kannst Du Dir fürs gleiche Geld eine Horde Lüftungsexperten und mehrere Abluftsysteme leisten. Der Fehler, an der Lüftung zu sparen, wird Dir sehr, sehr teuer zu stehen kommen.

Bereit, Teil der EAT.ch Community zu werden?

Telefon

0848 74 99 21

Email

sales@eat.ch